Anzeigen

Setzen auf Feuerwehrfahrzeuge von MAN: die Feuerwehren München und Augsburg
© MAN Truck & Bus

Feuerwehr München: Großauftrag für MAN

MAN Truck & Bus und Ziegler freuen sich über einen Großauftrag von 83 neuen HLF 20 für die Berufsfeuerwehren München und Augsburg. Die ersten beiden Prototypen werden Ende 2025 ausgeliefert. Die weiteren 81 Fahrzeuge werden bis Ende 2028 geliefert. Drei dieser Fahrzeuge sind für die Berufsfeuerwehr Augsburg.

Basis der Fahrzeuge ist das Fahrgestell des MAN TGM 16.320 4 × 2 BL Typ 16D (Straßenfahrgestell) mit einem 320 PS starken Euro-6-Motor. Das Fahrzeug zeichnet sich vor allem durch die kompakten Abmessungen (Gesamtlänge 8.040 mm, Gesamtbreite 2.440 mm, Gesamthöhe 3.200 mm) aus. Hinzu kommen das „MAN PowerMatic“-Wandlergetriebe, komplette Beleuchtung in LED-Technik sowie das Fahrerhaus inklusive Kommunikationsöffnung. MAN stellt das Fahrgestell, das optimal ab Werk vorbereitet ist für die Feuerwehraufbauhersteller; die Firma Ziegler liefert als Generalunternehmer neben dem Aufbau auch einen Großteil der feuerwehrtechnischen Beladung.

Auch die Mannschaftskabine Z-Cab (Besatzung 1+7) wurde speziell für die Anforderung der Berufsfeuerwehr konfiguriert und verfügt über einen Actiontower. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die Sicherheit gelegt: Die Z-Cab ist in dieser Fahrzeugkonfiguration gemäß dem Standard ECE R29-3 zertifiziert. 

Schon in der Vergangenheit waren MAN-Lastwagen als Löschfahrzeuge für die Münchner Berufsfeuerwehr im Einsatz – zum ersten Mal 1921 ein Fahrzeug mit Drehleiter auf MAN/Saurer mit 45-PS-Benzinmotor und einem Aufbau von Magirus. In den letzten Jahren kam es immer wieder zu einzelnen Beschaffungen; in diesem Umfang ist der Auftrag jedoch der größte der Stadt München an MAN in den letzten 20 Jahren. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner