Anzeige

Setzt auf das Move-Secure-Podest von Fliegl: die Sebastian Lowak GmbH
© Fliegl Trailer

Innovatives Gesamtpaket

Erst kürzlich hat Fliegl das neue Stehpodest Move Secure auf der Bauma präsentiert – und bereits jetzt sind die ersten Kundenfahrzeuge damit unterwegs. Nun ist auch bei der Sebastian Lowak GmbH aus Chieming in Bayern ein dreiachsiger Fliegl-Sattelkippauflieger mit Stahlmulde und dem neuen Fliegl-Move-Secure-Podest samt elektrischem Fliptop-Schiebeverdeck im Einsatz.

Schon 3.000 km hat Sebastian Lowak in der ersten Woche abgespult; zurzeit fährt er Überschwemmungsmaterial, sonst hauptsächlich Kies, Aushub, Abbruchmaterial oder Schotter für den Wegebau. „Im Baugewerbe lassen sich Leerfahrten nicht vermeiden, daher war dasniedrige Leergewicht durchaus mit kaufentscheidend“, berichtet Lowak. Mit nur 5.418 km in der Basisversion ist der Dreiachs-Sattelauflieger mit Stahlmulde Light Basic ein echtes Leichtgewicht.

Auch die niedrige, konische Mulde mit dem tiefen Schwerpunkt hat den Spediteur überzeugt, denn die Greenline-Variante ist besonders effizient: Mit nur 1.450 mm Höhe ist die Mulde niedriger als das Fahrerhaus, das sorgt für einen geringen Luftwiderstand; dazu kommen die leichten Alufelgen und der in Leichtbauweise gefertigte Rahmen samt patentiertem Curved-Frontabschluss. Natürlich sind die SAF-Scheibenbremsachsen in Offroad-Ausführung laservermessen und optimal eingestellt, das reduziert den Rollwiderstand und trägt zu einem niedrigen Verbrauch bei.

Die Seitenteile der nutzlastoptimierten 24,5-Kubikmeter-Rundmulde bestehen aus 4 mm dickem hochverschleißfestem Stahl; der Boden ist im vorderen Bereich 4 mm stark, in der höher belasteten Abschüttzone sind es 5 mm. Dank konischer Form, die Mulde ist hinten 8 cm breiter als vorn, bleibt kein Ladegut hängen. Dafür sorgt auch die absolut glatte Oberfläche ohne Anschläge im hinteren Bereich. Auch ohne zusätzliche Dichtung ist die gewölbte Membran-Klappe fast vollständig dicht, zwei Klemmschrauben mit Knebelverschlüssen sorgen für zusätzliche Sicherheit. Das Doppelgelenkscharnier bietet einen sehr großen Öffnungswinkel, das erleichtert das Abkippen.

Alle Versorgungsanschlüsse sowie Schaufel und Besen befinden sich leicht erreichbar vorne am Fahrzeug. Nach dem Absatteln sorgen serienmäßige Kreuzverstrebungen an der 24-t-Zweigang-Stützwinde für Standsicherheit. Bis zum nächsten Einsatz parkt der Hydraulikschlauch in seiner Halterung und liegt nicht auf dem Boden – so bleibt die Kupplung sauber. Beim seitlichen Beladen mit dem Radlader geht immer mal Schüttgut daneben, dank der integrierten und steinabweisenden Kotflügel fällt es sofort auf den Boden und wird nicht auf die Straße transportiert.

Auf der Bauma in München hat Sebastian Lowak das neue Move-Secure-Podest gesehen und sofort mitbestellt. Denn anders als eine Leiter kann das schwenk- und ausklappbare Podest nicht wegrutschen, die Trittstufen bieten dank rutschfestem Belag viel Grip. Durch die spezielle Form und Befestigung bleibt ein leichter Zugang zu den Versorgungsanschlüssen von beiden Seiten gewährleistet. Dank Verzinkung ist es optimal vor Rost geschützt und sorgt über die gesamte Lebensdauer des Trailers für mehr Sicherheit und Komfort.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner