Anzeigen

Stefan Kramer, Werksleiter Werk Vreden Schmitz Cargobull AG
© Schmitz Cargobull AG

Schmitz Cargobull: verbesserte Auftragslage

Schmitz Cargobull hat bekannt gegeben, dass aufgrund einer deutlichen Verbesserung der Auftragslage am Standort der Kühlkofferfertigung in Vreden 25 Leiharbeitnehmer in Fixanstellung übernommen werden.

Zudem hat der Anbieter im Bereich Sattelauflieger für Kühltransporte die Einstellung neuer Mitarbeiter angekündigt.

In einer Zeit, die von wirtschaftlichen Herausforderungen geprägt ist, konnte Schmitz Cargobull seine Position erfolgreich halten und verzeichnet nun auch wieder steigende Nachfrage. Diese positive Entwicklung des Auftragseingangs, ermöglicht es dem Unternehmen, seine Betriebskapazitäten im Kühlkofferwerk in Vreden, Nordrhein-Westfalen, wieder zu erhöhen und weitere Arbeitsplätze zu schaffen.

„Wir freuen uns sehr, die Verbesserung der Auftragslage im Bereich Kühlkoffer bekannt zu geben und wieder neue Arbeitsplätze im Werk Vreden zu schaffen“, sagt Stefan Cramer, Werksleiter im Schmitz Cargobull Kühlkoffer-Werk in Vreden. „Die Einstellung neuer Mitarbeiter stärkt nicht nur unser Unternehmen, sondern trägt auch zur Stärkung der lokalen Wirtschaft bei. Wir sind bestrebt, ein Umfeld zu schaffen, das Talente anzieht und fördert, und freuen uns darauf, unser Team mit motivierten Kolleginnen und Kollegen zu erweitern.“

Cookie Consent mit Real Cookie Banner