Anzeige

Setzt auf den Kögel Cargo Rail: Marcotran
© Kögel Trailer GmbH

Nachhaltig auf Achse

Marcotran setzt auf den kombinierten Verkehr, um die Emissionen während des Transports zu verringern. Dazu hat das spanische Unternehmen seinen Fuhrpark nun um 25 Kögel Cargo Rail der Novum-Generation erweitert. Vor allem Funktionalität und Produktqualität der Kögel-Trailer haben die Verantwortlichen überzeugt.

Der spanische Transport- und Logistikdienstleister Marcotran bekennt sich zur Nachhaltigkeit. So achtet das Unternehmen beispielsweise darauf, dass die eigene Flotte von mehr als 2.300 Fahrzeugen, davon 1.500 gezogene Einheiten, modernsten Umweltstandards entspricht. Jetzt hat das Unternehmen 25 Kögel Cargo Rail „FlexiUse“ mit TIR-Ausrüstung beschafft. Weitere 70 Kögel-Planenauflieger mit Zollverschluss sowie 40 Fahrzeuge mit einer Vorbereitung für Luftfracht sind bereits Bestandteil des Marcotran-Fuhrparks.

Die bahnverladbaren Auflieger entsprechen dem Lichtraumprofil P400 und verfügen über den höhenverstellbaren Flexi-Use-Aufbau. Dieser erlaubt es dank eines speziellen Fahrwerks, dass Zugmaschinen mit Sattelkupplungshöhen von 990 bis 1.180 mm den Auflieger aufnehmen können, ohne im grenzüberschreitenden Verkehr national gültige höchstzulässige Gesamthöhen zu überschreiten. Das Hubdach des Flexi-Use-Aufbaus erleichtert die Beladung von der Seite zusätzlich. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner