Anzeigen

MAN TGE: die neue Generation
© MAN Truck & Bus

MAN: Update für den TGE

Der MAN TGE erhält mit dem Modelljahr 2025 ein umfangreiches Funktions- und Interieurupdate. Der Van von MAN Truck & Bus erhält unter anderem eine vollständig neue Bordnetz-Architektur.

Mit einer neuen Generation von Steuergeräten werden zum einen die höheren Anforderungen an die Cyber-Sicherheit erfüllt und zum anderen die aktive und passive Sicherheit für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer mit Hilfe von neuen Fahrerassistenzsystemen deutlich erhöht. Der MAN TGE ist damit besser vor digitaler Manipulation und unbefugten Veränderungen der Fahrzeugsoftware geschützt und außerdem für zukünftige digitale Online- Dienste bestens gerüstet. Ein weiterer Vorteil ist die Fähigkeit für Over-the- Air Updates. Das macht Werkstattbesuche für Software-Updates hinfällig und die Softwarestabilität verbessert sich dadurch kontinuierlich.

Die Kombination aus neuen Steuergeräten sowie neuen Radarsensoren und Kameras machte auch eine spürbare Weiterentwicklung der Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme möglich. Komplett neu sind zum Beispiel die Assistenzsysteme Totwinkel- und Anfahrwarnung. Diese sind nun serienmäßig für alle MAN TGE über 3,5 t mit N2-Zulassung und optional bei Fahrzeugen mit N1-Zulassung. Eine Neuentwicklung sind ebenfalls die optional erhältlichen Assistenzsysteme, Cruise Assist sowie Cruise Assist Plus und Abbiegeassistent. Darüber hinaus wurden nahezu alle Systeme überarbeitet und funktional erweitert. Bemerkenswert ist auch die erweiterte Liste an serienmäßig verbauten Assistenzsystemen. In jedem MAN TGE Next Level werden Müdigkeitserkennung, Verkehrszeicheninformation, intelligenter Geschwindigkeitsassistent, Notbremsassistent1, Einparkhilfe1, aktiver Spurhalteassistent, Cruise Control und Reifendruckkontrollanzeige eingebaut. Das soll die aktive Sicherheit der Vans von MAN auf ein neues Level heben.

Neu in der Serienausstattung von MAN TGE mit N1-Zulassung sind darüber hinaus der Beifahrerairbag sowie eine Unfallaufzeichnung. Letztere erfasst und speichert kritische, kollisionsbezogene Parameter und Informationen kurz vor, während und unmittelbar nach einer Kollision. Auf diese Weise stehen wichtige Daten für Unfalluntersuchungen und Analysen zur Leistungsfähigkeit von Sicherheitseinrichtungen zur Verfügung.

Zudem erhält der TGE Next Level viele neue Komfortausstattungen: eine neue Armaturentafel mit digitaler Instrumentierung sowie ein großes Touch- Display MAN Media Van zur Steuerung der Fahrzeugfunktionen und des Infotainmentsystems.

Unter der Motorhaube ist der MAN TGE mit dem Modelljahr 2025 neu und zukuftssicher aufgestellt. Nahezu unverändert bleibt hingegen sein markantes, dynamisches Äußeres. MAN Truck & Bus hat deshalb mit der TGE Next Level Edition einen dezenten Hingucker kreiert, der optische Akzente setzt. Die Edition ist bereits bestellbar. Sie besteht aus der Launch- Farbe Pale Copper Metallic, Spiegelabdeckungen in Piano Black, einer Stoßstangenblende in Silber, „Next“-Plakette im Frontgrill sowie 17”- Leichtmetallfelgen in Silber oder optional in Schwarz.

In puncto Antrieb gibt es eine kleine Veränderung im Portfolio. Gleich bleiben der 2,0 l Turbodieselmotor sowie die Auswahl zwischen manueller Schaltung und 8-Gang-Automatikgetriebe. Nicht mehr angeboten wird aufgrund zurückhaltender Kundennachfrage die bisherige Einstiegsmotorisierung von 75 kW (102 PS). Somit stehen serienmäßig drei Leistungsstufen zur Wahl: 103 kW (140 PS), 120 kW (163 PS) und 130 kW (177 PS).

Cookie Consent mit Real Cookie Banner