Anzeige

Setzt seit Jahrzehnten auf Fahrzeuge von Kögel: die Spedition Wittwer
© Kögel Trailer GmbH

Burtenbacher Leichtgewichte

Die Partnerschaft zwischen der Spedition Wittwer und Kögel dauert bereits vier Jahrzehnte. Heute umfasst die Flotte des Unternehmens knapp 200 Kögel-Trailer, die meisten davon aus der Light-plus-Baureihe. Zu den Vorteilen der gewichtsoptimierten Leichtbau-Auflieger gehören laut Firmenchef Georg Wittwer vor allem die wirtschaftlichen und nachhaltigen Einsatzmöglichkeiten. Zudem begeistert ihn am Burtenbacher Fahrzeughersteller das Gesamtpaket aus Fahrzeug und Serviceleistung.

Seit 45 Jahren ist die Spedition Wittwer von Oberbayern aus im europäischen Güterverkehr unterwegs. Nahezu ebenso lange dauert schon die Partnerschaft mit Kögel. „Kögel hat einen Anteil von 95 Prozent an den 245 Planenaufliegern in unserem Fuhrpark“, erklärt Georg Wittwer, Geschäftsführer des Transport- und Logistikdienstleisters mit Sitz in Eschenlohe. Der Transportdienstleister fährt damit Papierrollen, Altpapier, Sammelgüter, Stabstahl, Ersatzteile für die Automotive-Industrie und andere voluminöse Güter.

Die Trailer aus Burtenbach sind für ihn das ideale Transportmittel. Wittwer setzt auf Leichtbau-Auflieger. In seiner Flotte finden sich vor allem Kögel-Light-plus-Curtainsider mit Joloda-Ausstattung und Kögel-Light-plus-Mega. „Ich kaufe nur leicht. Nutzlast-optimierte Fahrzeuge sind Teil unseres Geschäftsmodells“, sagt der Firmenchef. Dabei gehe es ihm nicht nur um den wirtschaftlichen Vorteil durch das Plus an Zuladung. Die Light-plus-Trailer seien auch eine sehr nachhaltige Transportlösung. So könne er eine gute halbe Tonne mehr laden und damit den CO2-Fußabdruck bezogen auf die transportierte Tonne verringern. Bei Leerfahrt oder Teilausladung wiederum sinke der Kraftstoffverbrauch des Lastzugs. Zugleich laste weniger Druck auf den Reifen, so dass sich deren Laufleistung deutlich erhöhe.

Den Pneus gilt ebenfalls das Augenmerk des Unternehmers. Er rüstet grundsätzlich alle Trailer mit Premium-Reifen und SAF Tire Pilot aus. Das Reifenbefüllsystem warnt den Fahrer optisch vor Druckverlust und füllt selbstständig Luft nach, wenn der Reifeninnendruck beispielsweise nach einem Einfahrschaden nicht mehr dem Soll-Wert entspricht. Auch das maximiert die Laufleistung, optimiert den Kraftstoffverbrauch, verhindert Reifenplatzer und steigert damit die Verkehrssicherheit und spart Kosten.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner